Skip to main content

Kratzbaum-Welt.de - Das große Kratzbaum-Portal

 Du möchtest einen Kratzbaum kaufen, der perfekt auf dich und deine Katze zugeschnitten ist?

 

Kratzbaum kaufen, Katze auf Kratzbaum

Auf unserem großen Kratzbaum-Portal www.Kratzbaum-Welt.de findest du endlich den Lieblings-Katzenkratzbaum, der wirklich zu deiner Katze und dir passt. Einen Kratzbaum kaufen – aber den Richtigen! Unsere zahlreichen Ratgeber, Tipps und Empfehlungen werden dir den Weg dorthin erleichtern. Darum geht es auf diesem Portal.

Ich stelle dir auf den folgenden Seiten eine große Auswahl an beliebten und auch außergewöhnlichen Kratzbäumen vor. Vom XXL-Kratzbaum für die Riesen wie Maine Coon oder Waldkatze, über Sisal- Naturholz- bis Plüschkratzbäume, sowie Kratztonnen, Kratzsäulen und Kratzbretter. Auch Outdoor Kratzbäume und Katzenhäuser für den Außenbereich findest du hier. Außerdem kannst du dich in dem umfangreichen Ratgeber darüber informieren, woran du einen guten und bedürfnisgerechten Kratzbaum erkennst und worauf du beim Kratzbaum kaufen achten solltest.

Neuster Beitrag: Günstige Kratzbäume unter 100 Euro – Tipps und Empfehlungen



In diesem umfangreichen Kratzbaum Portal findest du Antworten auf all deine Fragen. Warum ist ein Kratzbaum unbedingt notwendig?  Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Kratzmöbel? Welche Größe muss ein Kratzbaum haben? Wie muss ein Katzenkratzbaum ausgestattet sein?  Welchen Kratzbaum kaufen? Den Ratgeber findest du weiter unten auf dieser Seite!

Weiterer Lesetipp: Falls du dich über den Kratzbaum hinaus noch mehr über die Grundausstattung für Katzen informieren möchtest, weil du dir erst eine Katze anschaffen möchtest, dann lege ich dir unseren Beitrag Grundausstattung für Katzen – komplette Checkliste ans Herz!

Du hast außerdem die Möglichkeit, Produkte und Preise von Kratzbäumen zu vergleichen, ausführliche Details zu den jeweiligen Kratzbäumen nachzulesen und dir Bewertungen von anderen Käufern anzuschauen.

Viel Spaß beim Informieren und Stöbern in unseren Produktseiten, Beiträgen und Ratgebern!


Aktuelle Kratzbaum-Angebote –  Lasse sie dir nicht entgehen!

 


Kratzbaum-Welt.de testet eure zukünftigen Kratzbäume!

Wenn du über die normale Beschreibung zu den einzelnen Kratzbaum-Modellen mehr wissen möchtest oder unsicher bist, ob er wirklich DER richtige Kratzbaum für dich und deine Katzen ist, dann schaue einfach mal in unsere bisherigen Kratzbaum-Tests hinein.

Vielleicht ist dein Lieblingsbaum bereits dabei und du kannst euch ein noch umfangreicheres Bild von dem jeweiligen Modell machen. Wir testen mit unseren eigenen Fellnasen – und die sind sehr kritisch! Schaue dafür immer mal wieder in die Rubrik „Tipps und Wissenswertes“ im Ratgeber nach oder hier:

 


Du möchtest einen hochwertigen Kratzbaum kaufen?

Mit diesen sieben schönen und artgerechten Kratzbäumen machst du nichts falsch. Ganz im Gegenteil. Deine Fellnase wird es dir danken.

Wir haben für dich top bewertete Kratzbäume und Spielburgen herausgesucht, die speziell für große, schwere Katzen wie Maine Coon Katze, Norwegische Waldkatze, Savannah-Katze, Ragdoll oder Perserkatze sehr gut geeignet sind. Natürlich freuen sich aber auch zierlichere Katzenrassen, sowie die Hauskatze über einen hochwertigen und stabilen Katzenbaum. Eben nur das Beste für unsere liebsten Schmusetiger!!!

 

Modell Testergebnis Preis
1 Kratzbaum XXL Cat Paradise - für große Katzen - RHRQuality Kratzbaum XXL Cat Paradise – für große Katzen – RHRQuality

97.67%

"Super Katzen-Kratzbaum in XXL mit vielen Kratz- und Liegemöglichkeiten"

429,00 € 449,00 €

inkl. MwSt.
DetailsZum Angebot
2 XXL Kratzbaum Kilimandjaro, RHRQuality, Maine Coon, hellgrau XXL Kratzbaum Kilimandjaro, RHRQuality, Maine Coon, hellgrau

97.33%

"Einer der besten XXL Kratzbäume"

349,00 €

inkl. MwSt.
DetailsZum Angebot
3 XXL Kratzbaum Catdream Extreme Maine Coon RHRQuality XXL Kratzbaum Catdream Extreme Maine Coon RHRQuality

97%

"hervorragender Deckenspanner für grosse Katzen"

349,00 €

inkl. MwSt.
DetailsZum Angebot
4 Kratzbaum Maine Coon Fantasy XXL RHRQuality hellgrau Kratzbaum Maine Coon Fantasy XXL RHRQuality hellgrau

97%

"Ein toller XXL Kratzbaum, der alles hat, was die XXL Katze benötigt!"

399,00 €

inkl. MwSt.
DetailsZum Angebot
5 Maine Coon Kratzbaum Lucky Bastards Cityview 195 cm Petrebels Maine Coon Kratzbaum Lucky Bastards Cityview 195 cm Petrebels

95.33%

"Eine Luxuswohnung für Maine Coon und andere große Katzen"

399,00 € 404,89 €

inkl. MwSt.
DetailsZum Angebot
6 Black Panther XXL Kratzbaum, für große und schwere Katzen, RHRQuality Black Panther XXL Kratzbaum, für große und schwere Katzen, RHRQuality

94.67%

"TOP XXL Kletterburg für grosse und schwere Katzen"

339,00 € 369,00 €

inkl. MwSt.
DetailsZum Angebot
7 Katzen-Kratzbaum XXL Taurus. große und schwere Katze, deckenhoch Katzen-Kratzbaum XXL Taurus. große und schwere Katze, deckenhoch

86.67%

"Stabile XXL Kletter- und Spielburg für Katzen, minuspunkt in der Stoffqualität"

209,95 €

inkl. MwSt.
DetailsZum Angebot

Der große Kratzbaum Ratgeber

 

Auf dieser Seite erfährst du alles Wissenswerte rund um den Kratzbaum für Katzen. All deine Fragen werden hier beantwortet. Du wirst nach dem Lesen dieses Ratgebers wissen, warum ein Kratzbaum für deine Katze so wichtig ist und welche Kratzbaum – Typen und Materialien es gibt. Was du beachten solltest, wenn du einen Kratzbaum kaufen möchtest, welche Vorteile und Nachteile die verschiedenen Modelle bieten. All das und noch viel mehr kannst du in dem folgenden Ratgeber nachlesen. Fangen wir mit der wichtigsten Frage zu Anfang an:

Warum gehört ein Kratzbaum unbedingt zur Grundausstattung?

Du solltest bereits vor Einzug der Samtpfote oder der Samtpfoten einen guten und passenden Kratzbaum kaufen. Hier erkläre ich dir, warum das so sein muss:

 

  • Deine Möbel bleiben heil:

    Der wahrscheinlich wichtigste Punkt für dich als zukünftige/r Katzenbesitzer/in. Denn Katzen kratzen und auch deine Katze wird das tun. Denn Kratzen ist ein angeborenes, natürliches und notwendiges Verhalten, welches sich niemals abgewöhnen lässt. Stelle deiner Katze geeignete

    Kratzbaum kaufen, sonst kratzt Katze an Möbeln

    Die Verlockung ist groß – Verhindere mit einem geeigneten Kratzbaum, dass deine Katze an Möbeln kratzt

    Kratzmöglichkeiten zur Verfügung, indem du einen hochwertigen Katzen-Kratzbaum kaufst, damit nicht deine teure Microfaser – oder Ledercouch, deine Tapete, dein Teppich oder auch dein so geliebter Weiden-Schaukelstuhl als Ziel für ihren Kratztrieb angesteuert wird. Gewöhnt die Katze sich erst einmal daran, an Möbeln zu kratzen, hast du es schwer, ihr dieses Fehlverhalten wieder ab zu gewöhnen. Das Risiko des Möbelkratzens wird mit sinnvollen Kratzbäumen erheblich minimiert. Lese dazu meinen Beitrag „Der Katze das Möbelkratzen abgewöhnen„.

 

  • Krallen abwetzen:

    Der mit Sicherheit wichtigste Punkt für deine Katze ist das Krallen-Abwetzen. Wie oben schon erwähnt, ist das Kratzen ein natürliches Sozialverhalten und beinhaltet einerseits die Krallenpflege und andererseits das Reviermarkieren. Die Krallen einer Katze wachsen, wie unsere Fingernägel,

    Kratzbaum kaufen, dicker Sisalstamm

    Katze wetzt ihre Krallen am Sisalstamm ab

    ein Leben lang nach und müssen dementsprechend regelmäßig gekürzt und geschärft werden. Außerdem lösen sich durch das Kratzen an rauen Materialien die stumpfen Schichten der Krallen leichter ab. Draussen wetzen sich Freigängerkatzen die Krallen an Baumstämmen, Rinde und herumliegenden Stämmen ab. Diese Möglichkeit haben Wohnungskatzen nicht. Daher musst du ihnen so gut es geht katzengerechte Alternativen in Form von Kratzbäumen, Kratztonnen, Kratzbrettern oder ähnlichem bieten.

 

  • Revier markieren:

    Katzen besitzen zwischen ihren Zehen spezielle Duftdrüsen,

    Kratzbaum kaufen, Revier markieren

    Katze markiert ihr Revier am Sisalstamm

    die Geruchsbotenstoffe, sogenannte „Pheromone“ produzieren. Diese dienen der Kommunikation mit ihren Artgenossen. Es ist quasi eine Geheimsprache zwischen Katzen, die wir Menschen weder hören, noch riechen können.

    Diese Pheromone werden beim Kratzen an den Stämmen hinterlassen und das bedeutet für andere Katzen: “ Achtung, hier lebe ich, das ist mein Territorium, mein Revier und mein Kratzbaum“. Sie markiert damit ihr Eigentum.

 

  • Kratzbaum als Fitnesscenter für Katzen:

    Freigängerkatzen legen am Tag viele Kilometer zurück, um ihr Revier zu inspizieren und bleiben so fit. Wohnungskatzen haben dazu weniger die Möglichkeit. Nicht selten werden Wohnungskatzen fettleibig und bekommen gesundheitliche Probleme. Um die Muskeln zu trainieren, fit zu bleiben und Übergewicht zu verhindern, ist es wichtig, dass Katzen ausreichend Klettermöglichkeiten im Haus haben. Überlege also am besten schon vorher, bevor du einen Kratzbaum kaufen gehst.

    Naturkratzbaum, Katzensport auf Kratzbaum

    Katzensport auf dem Kratzbaum

    Ein kleiner Kratzstamm oder ein Kratzbrett reicht da nicht aus.

    Um mehr Bewegungsfläche zu schaffen, ist eine Kombination aus mindestens einem großen Kratzbaum mit vielen Möglichkeiten zum klettern und springen, sowie rutschfesten Regalen und Schränken, die der Katze zugänglich gemacht werden, ideal. Deiner Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an gut durchdachten und verzweigten Kratzbaum-Welten.

 

  • Beobachtungsposten:

    Einer der wichtigsten Bestandteile im Leben einer Katze ist das Beobachten ihrer Umgebung. Katzen behalten jederzeit ihr Revier im Blick, um Veränderungen und Störenfriede rechtzeitig zu

    Katze sitzt im Natur-Kratzbaum

    Kitten beobachtet das Geschehen aus dem Kratzbaum heraus

    erblicken und die Flucht ergreifen zu können. Daher suchen sich Katzen am liebsten erhöhte Plätze aus. Von hier aus fühlen sie sich sicher und haben alles genau im Blick. Somit ist auch nachvollziehbar, warum kleine Kratzbäume, die irgendwo in eine Ecke gestellt werden, meist nicht den Zuspruch der Katze finden. Ihr zukünftiger Lieblingsbaum sollte zum einen hoch genug sein, zum anderen aber auch genug Ebenen, Auf- und Ausgänge haben, damit sie jederzeit mehrere Fluchtwege zur Verfügung hat.

 

  • Kratzbaum kaufen als Spieleparadies:

    Die meisten Katzen sind sehr neugierig und spielen für ihr Leben gerne. Auf einem Katzenkratzbaum

    Katze spielt mit Spielzeug, Katzenangel

    Katze spielt mit Katzenangel

    können sie diesem Spieltrieb durch klettern, herumspringen und herumtollen nachkommen und sich richtig austoben.

    Außerdem wird dadurch auch gelegentlicher Frust abgebaut. Einige Kratzbäume haben bereits Spielzeuge integriert in Form von Seilen, Spielmäusen am Band, Rasseln oder ähnlichem. Du kannst ihn natürlich auch mit vielen Naturmaterialien oder anderem Spielzeug zusätzlich aufpeppen.

 

  • Schlaf- und Rückzugsort:
    Zu guter Letzt wird ein Katzenkratzbaum auch sehr gerne als Schlafplatz

    Kratzbaum kaufen, Kratzbaum-Portal

    Katze entspannt in Kratzbaum-Höhle

    genutzt. Vorausgesetzt, dieser ist

    mit gemütlichen Liegeflächen oder Schlafmulden ausgestattet. Höhlen werden gerne als Versteckmöglichkeit und Rückzugsort aufgesucht.

    Katzen schlafen, je nach Alter, Gesundheitszustand, Charakter und Wetterlage 12 bis 16 Stunden am Tag. Neben den Schlafplätzen auf dem Kletterbaum sollten weitere Schlafmöglichkeiten geschaffen werden. Das können einfache Pappkartons sein, aber auch spezielle Katzenbetten aus dem Fachhandel.

 

Welche Bauweisen und Typen von Kratzbäumen gibt es?

 

  1. Hohe Kratzbäume

    Hohe Kratzbäume weisen eine Höhe von minimum 160 cm auf und kommen als Einzelkratzbaum in Betracht. Häufig werden hohe Kratzbäume mit einer Kombination aus Sisalstämmen und Plüschbezügen in verschiedenen Qualitäten angeboten.

  2. Mittelhohe Kratzbäume

    Mittelhohe Kratzbäume weisen eine Höhe von 100 – 160 cm auf und können – je nach Katzenrasse und Anzahl der Katzen – ebenfalls als Einzelkratzbaum in Betracht kommen. Auch in dieser Größenordnung finden sich die verschiedensten Materialien und Qualitäten.

  3. Kleine Kratzbäume

    Kratzbäume unter 100 cm Höhe gelten als Kleinkratzbäume. Diese sind einfach gebaut und werden häufig als Zweitkratzbaum genutzt. Als Einzelkratzbaum sind sie nicht zu empfehlen. Auch für Kitten sind diese Bäume anfangs ausreichend (Kittenkratzbäume), müssen jedoch sehr bald durch einen Größeren ausgetauscht werden.

  4. Deckenspanner-Kratzbäume

    Deckenspanner sind in der Regel relativ schmal gebaut und werden unter die Zimmerdecke gespannt. Der Spann-Bereich liegt dabei zwischen 240 – 260 cm. Durch diese Deckenverspannung bekommt der Kratzbaum eine gewisse Stabilität und kann nicht so einfach umkippen. Je nach Modell kann trotzdem zusätzlich eine Wandbefestigung von Nöten sein.

  5. Naturkratzbäume

    Wie der Name schon sagt, werden diese Kratzbäume aus Naturmaterialien wie z.B. Holz, Weide oder Bananenblättern hergestellt. Naturkratzbäume werden in verschiedenen Größen und Qualitäten angeboten und sind etwas Besonderes – auch für Ihre Katze.

  6. XXL-Kratzbäume

    XXL-Kratzbäume zeichnen sich durch eine besonders hohe Stabilität aus. Diese sind meistens hoch und breit gebaut und haben Stämme mit mindestens 12 cm Durchmesser. Somit eignen sie sich perfekt für größere und schwerere Katzenrassen wie z.B. Maine Coon.

  7. Design-Kratzmöbel

    Immer mehr sogenannte Design-Kratzmöbel werden im Internet angeboten. Diese außergewöhnlichen Kratzmöbel sollen sich von den Standard-Kratzbäumen abheben und zeichnen sich durch besondere Formen, Farben, Materialien und weiteren Extras aus.

Alternativen zum Kratzbaum oder Zweitkratzbaum

 

  • Kratztonne / Kratzturm

    Kratztonnen oder Kratztürme sind kleine, mittelhohe oder hohe zylindrische Kratzmöbel, welche meist komplett mit Sisal bespannt sind und ein bis zwei oder mehrere Höhlen besitzen, in denen sich Ihre Katze verstecken kann. Oben auf der Tonne ist oft eine Liegefläche mit Plüsch vorhanden. Kratztonnen sind in verschiedenen Farben erhältlich.

  • Kratzsäule

    Kratzsäulen sind meistens einfache Sisalstämme, welche auf einer Bodenplatte befestigt sind. Sie dienen als zusätzliche Kratzmöglichkeit.

  • Kratzbrett und Kratzteppich

    Kratzbretter sind in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Es gibt sehr günstige, einfache Wellpappe-Bretter, die mit Katzenminze bestreut werden können und problemlos in jede Ecke passen; Eck-Kratzbretter für Wand-Ecken oder Hänge-Kratzbretter in Katzen-/ Maus-/ oder Fisch-Optik für die gerade Wand. Außerdem werden auch Sisalteppiche angeboten. Sisalteppiche werden einfach wie ein Teppich auf den Boden gelegt und sind dazu auch noch recht dekorativ.

Kratzbaum-Welt.de – Empfehlung: Ein absolutes Schmuckstück unter den Kratzbrettern ist die CanadianCat Jumbo Lounge Galaxy XXL.

 

Die verschiedenen Kratzbaum – Materialien

 

  • Stoff
    Kratzbaum-Fakten, Plüschstoff

    grauer Stoffbezug für Kratzbäume

    Die Mehrheit der Kratzbäume werden mit syntetischem Stoff (Polyacryl oder Polyester) in verschiedenen Farben angeboten. Dabei sind oft die Enden der Stämme, die Liegeplatten, Höhlen und Betten mit diesem Fellimitat-Plüschstoff ausgestattet. Dieser Stoff ist herrlich weich, was auch die meisten Katzen lieben. Allerdings sollte man hier auf die Stoff-Qualität und Stoffdichte achten. Lässt sich mit den Fingern leicht der Stoff herauszupfen, ist die Qalität nicht optimal und es ist zu befürchten, dass diese Flusen bald überall in der Wohnung herumfliegen.

     

  • Naturholz
    Kratzbaum-Fakten, Naturholz, Kletterbaum

    Naturholz – Kratzbaum für Katzen

    Kratzbäume aus Naturholz sind qualitativ meist hochwertiger und teurer. Dafür sehen diese Bäume wirklich schön, individuell und natürlich aus und haben ein hohes Eigengewicht und sind langlebiger. Es werden verschiedene Holz-Arten verwendet wie zum Beispiel Birke, Eiche, Buche, Kirschholz oder Fichte. Entweder werden die Bäume komplett aus massivem Vollholz – mit oder ohne Rinde – oder auch nur Teile des Baumes aus Holz angeboten.

     

 

 

  • Weide
    Kratzbaum-Fakten, Naturweide

    Weiden-Geflecht für Kratzbäume

    Weidenkörbe werden aus den besonders biegsamen Ruten der europäischen Weide hergestellt. Dieses Flechtmaterial ist meistens nur ein Teil des Kratzbaumes. Bei Weiden-Kratzbäumen sind dann oft die Höhlen, Betten und Liegeflächen aus handgeflochtener Naturweide gebaut.

     

 

  • Bananenblatt
    Banana Leaf, Bananenblatt Geflecht

    Bananenblatt Geflecht, Banana Leaf

    Kratzbäume mit handgeflochtenen Banana-Leaf-Elementen sehen sehr elegant aus. Meistens sind auch hier nur die Liegeflächen, Körbe oder Höhlen aus diesem robusten, natürlichen Material gefertigt. Der Rest besteht aus Sisal oder / und Plüsch oder anderen Naturmaterialien.

     

 

 

  • Rattan
    Kratzbaum-Fakten, Rattan-Geflecht

    Rattan-Geflecht für Kratzbäume

    Rattan-Geflechte werden aus den Trieben der in Südostasien beheimateten, kletternden Rotangpalmen hergestellt. Auch hier wird nur ein Teil der Rattan-Kratzbäume mit Rattan verbaut, so zum Beispiel die Höhlen oder Liegekörbe. Rattan wird in verschiedenen Farbtönen angeboten – von beige/naturbelassen über grau bis braun.

     

 

  • Wasserhyazinthe
    Kratzbaum-Fakten, Wasserhyazinthe

    Geflecht aus Wasserhyazinthe

    Auch diese attracktive Naturfaser, hergestellt aus einer blaublühenden, in den Tropen Südamerikas beheimateten Wasserpflanze, wird als Korbgeflecht bei Kratzbäumen verbaut. Hier werden unterschiedliche Flechtvarianten und Farben angeboten.

     

 

 

 

  • Pappe
    Kratzbaum-Fakten, Kratzbretter

    Wellpappe für Kratzbretter

    Wenn die Stämme der Kratzbäume nicht aus natürlichem Vollholz bestehen, dann besteht der Stamm meistens aus Hartpappe. Hartpappe ist leichter als Vollholz und trotzdem recht stabil. Außerdem wird Wellpappe für einfache Kratzbretter verwendet, an denen Katzen auch sehr gerne kratzen.

     

 

  • Sisal
    Kratzbaum-Fakten, Sisal-Seil

    Sisal-Band für Kratzstämme

    Diese Naturfasern werden aus den Blättern der Agaven gewonnen. An so gut wie jedem Kratzbaum findet man Sisal. Meistens in Form von Sisal-Seilen, Bändern und Stricken, die um die Kratzstämme herum befestigt sind. Das Sisal-Band dient der Katze als Kratz-Untergrund und ist zudem lange haltbar und relativ günstig. Neben den Sisal-Stämmen werden auch Sisal-Teppiche, Sisal-Bretter und Sisal-Spielzeuge angeboten.

 

Checkliste – Überlegungen vor dem Kratzbaum Kaufen

Bald ist es soweit. Eine Katze kommt ins Haus. Höchste Zeit, um sich Gedanken über die Grundausstattung zu machen. Ein Kratzbaum gehört neben Katzentoilette und -streu, Katzenkorb, Näpfen und Futter, Transportbox und Spielzeug unbedingt dazu. Warum das so ist, hast du bereits oben im Ratgeber nachlesen können. Doch worauf kommt es bei einem Kratzbaum an? Welcher ist der Richtige für deine Katze?

In dieser Checkliste haben wir die wichtigsten Punkte für dich zusammengestellt, die du beherzigen und durchgehen solltest, bevor du dir einen Kratzbaum aussuchst:

  • Wie groß ist das zukünftige Zuhause der Mieze?

    Je größer das Zuhause, desto besser natürlich. Je größer das Zuhause, umso mehr Kratzmöglichkeiten müsst du aber auch schaffen. Es müssen nicht unbedingt mehrere große Kratzbäume sein. Es reicht auch ein kleinerer Zweitkratzbaum und/oder zusätzliche Kratzmöglichkeiten, wie z.B. Kratzbretter und -matten, die auf dem Boden gelegt oder an der Wand befestigt werden. Ebenso eignen sich Kratztonnen, einfache Kratzsäulen oder mehrere Kratzpappen, die möglichst in allen Räumen verteilt werden.

  • Wie groß wird deine Katze?

    Ratgeber für Kratzbäume, Maine Coon Katze

    Maine Coon in Kratzbaum-Höhle

    Es kommt immer auf die Endgröße der Katze drauf an. Oftmals kaufen sich Tierbesitzer von Kitten nur einen kleinen Kratzbaum. Sie bedenken in dem Moment nicht, dass Ihre kleinen Wollknäul noch wachsen (wäre ja schön, wenn nicht) und der Tag kommt schnell, an dem die heranwachsende Katze sich nicht mehr für den kleinen Kratzbaum interessiert oder noch schlimmer – mit ihm umkippt. Das sollte unbedingt vermieden werden. Einige Rassen (z.B. Maine Coon) können über 8 kg schwer werden. Bei diesen Rassen benötigst du einen sehr stabilen Kratzbaum mit einer schweren Bodenplatte und dicken Kratzstämmen mit einem Durchmesser von mindestens 12 cm.

    Am sichersten ist die Anbringung mittels Wandhalterung an der Wand. Wenn eine Katze einmal mit ihrem Kratzbaum umgekippt ist, dann kannst du sicher sein, dass sie den Baum so schnell nicht mehr annimmt. Außerdem ist es wichtig, dass deine Katze ausgestreckt an den Kratzstämmen kratzen kann. Daher sollte die Länge von 90 cm bei mindestens einem Kratzstamm nicht unterschritten werden. Bei kleineren Katzenrassen reicht im Normalfall eine Länge um die 70-80 cm aus.

  • Sind eine oder mehrere Katzen im Haushalt?

    Ratgeber für Kratzbäume, Kitten, Katzenbabys

    Zwei süße Kitten ziehen ein! Ein Kratzbaum muss her.

    Für ein bis zwei Katzen reicht im Normalfall ein großer Kratzbaum aus, vorausgesetzt, sie haben beide eine Schlafmöglichkeit und Beobachtungsflächen zur Verfügung.

    Denn diese Plätze sind äußerst beliebt bei Katzen. Ab drei Katzen sollte ein zweiter Kratzbaum angeschafft werden, damit es nicht zu Streitigkeiten unter den Katzen kommt.

  • Der richtige Standort des Kratzbaumes

    Ratgeber für Kratzbäume, Naturkratzbaum

    Katze auf Naturholz-Kratzbaum

    Du solltest den Kratzbaum keinesfalls in einer dunklen Ecke oder im Flur aufstellen. Das ist für Katzen eher uninteressant. Er sollte an zentraler Stelle stehen. Am besten im Wohnzimmer an sonniger Stelle. Deine Lieblinge halten sich gerne bei dir in der Nähe auf und möchten daher auch gerne den Überblick über den am meisten genutzten Raum haben.

    Auch ein Platz in Fensternähe ist ratsam, da Katzen sehr gerne aus dem Fenster gucken und vorbeifliegende Vögel, Blätter, Insekten und Autos so besser beobachten können. Hier solltest du aber auf gekippte Fenster achten. Katzen sind Kletterkünstler und einfach sehr neugierig. Sie könnten versuchen, auf das gekippte Fenster zu springen oder zu klettern. Nicht selten passieren dabei Unfälle – oft mit tödlichem Ausgang. Sorge also für eine Sicherung der Fenster in Form eines Katzenschutz-Netzes und spezieller Fenster-Keile.

  • Welches Material und welche Farbe passt optisch gut in deine Wohnung?

    Ratgeber für Kratzbäume, Sisal

    Sisal-Band für Kratzstämme

    Soll es eher ein natürlicher Kratzbaum aus Naturholz, Bananenblättern, Wasserhyazinthe oder Weide sein?

    Oder bist du doch eher für einen Sisal-Kratzbaum mit Plüschpolstern? Die Eigenschaften der verschiedenen Materialien kannst du dir weiter oben im Ratgeber bei Bedarf nochmal näher anschauen.

 

Welche Ausstattung sollte ein guter Kratzbaum aufweisen?

Kratzbäume sind in den verschiedensten Ausführungen zu haben. Er sollte möglichst verzweigt sein und mehrere Kratzstämme besitzen. Ein Stamm muss mindestens so lang sein, dass deine Katze ausgestreckt daran kratzen kann. Hoch gelegene große Liege- und Beobachtungsflächen sollten ebenfalls vorhanden sein. Auch ein bis zwei Schlafplätze oder Mulden dürfen nicht fehlen. Eine Höhle oder Röhre dient der Katze zusätzlich als Rückzugs- und Versteckmöglichkeit.

Deckenspanner Kratzbaum Happypet 2,30 bis 2,60 hoch

Kratzbaum mit grosser Ausstattung. Klicke aufs Bild für mehr Infos.

 

Qualitätsprüfung bei Kratzbäumen – darauf musst du achten:

Bevor du einen Kratzbaum kaufen möchtest, solltest du auch wissen, welche Qualitätskriterien ein guter Kratzbaum erfüllen muss. Die Qualität eines Kratzbaumes lässt sich natürlich im Geschäft besser überprüfen, als im Internet. Aber auch im Internet gibt es Möglichkeiten zur Qualitätsprüfung. Schaue dir die Bewertungen von Kunden an, die einen Katzenbaum bereits gekauft haben. Ehrlicher geht es kaum! Auch die Ausführlichkeit der Artikelbeschreibung ist ein Anhaltspunkt. Desto genauer die Beschreibung, desto seriöser meist der Verkäufer und desto besser meist auch die Qualität. Natürlich nicht in jedem Fall!

Wenn du dich entscheidest, einen Kratzbaum in einem Fachgeschäft zu kaufen, dann solltest du unbedingt auf bestimmte Merkmale bei den Ausstellungsstücken achten, die ich hier für dich zusammengefasst habe:

  • Die allgemeine Stabilität

    Versetze dich in deine Katze und ahme mit deiner Hand einen herzhaften Sprung auf eine höhere Ebene nach. Kippt der Kratzbaum bereits jetzt oder wackelt stark? Dann lasse die Finger von diesem Baum. Achte darauf, dass die Bodenplatte groß und schwer genug ist für deine Katze. Besonders stabile Kratzbäume kannst du dir bei den XXL-Kratzbäumen ansehen.

  • Die Stabilität der Ebenen und Stämme

    Wackel an den Stämmen und einzelnen Ebenen. Sind diese fest und stabil oder wackeln bereits jetzt stärker? Eine einzelne Ebene mit mehreren Stämmen und Platten ist meistens sehr instabil. Achte darauf, dass die verschiedenen Ebenen so mit den anderen Ebenen verbaut/verankert sind, dass diese nicht so stark hin – und her wackeln können. Außerdem sind die Verästelungen umso stabiler, je dicker der Stammdurchmesser ist. Stammdurchmesser von 12 cm oder mehr sind ein guter Anhaltspunkt für Stabilität und Qualität.

  • Die Verarbeitung des Stoffes / Materials

    Falls du einen Kratzbaum mit Plüsch-Stoff ins Auge gefasst hast, dann prüfe unbedingt mit den Fingern, ob sich der Stoff leicht lösen und herauszupfen lässt. Wenn das so ist, dann hast du bald mehr Plüschflusen in der Wohnung herum fliegen, als Katzenhaare. Lasse dann lieber die Finger von diesem Baum. Achte bei Naturmaterialien wie Naturholz oder Weide darauf, dass keine scharfkantigen Enden herausgucken oder dieses Material irgendwo splittert, woran sich deine Katze verletzen könnte. Wenn du lieber einen Kratzbaum im Internet kaufen möchtest, da dort auch einfach die Auswahl viel größer ist, dann achte unbedingt auf die Angabe der Stoffqualität bzw. der Stoffdichte. Ein guter Anhaltswert ist hier 600g/m2 Stoffdichte. Schaue auch danach, ob der Stoff extra verklebt wurde. So angebrachter Plüsch hält in der Regel länger.

  • Die Qualität der Schrauben, Klammern und Nägel

    Kontrolliere den Baum auf herausragende Schrauben, Klammern oder Nägel, denn das ist ebenfalls eine Gefahr. Deine Katze kann sich daran leicht verletzen.

  • Sind die Bezüge abnehmbar?

    Ein weiteres Qualitätskriterium beim Kratzbaum sind abnehmbare und waschbare Stoffbezüge bzw. Decken und Kissen. Hier solltest du selber entscheiden, ob dir dieser Punkt wichtig ist. Abnehmbare Bezüge sind einfacher zu reinigen und somit hygienischer!

  • Ist eine Wandhalterung dabei?

    Bei größeren und schweren Kratzbäumen sollte bereits passendes Befestigungsmaterial für die Wand bzw. Decke vorhanden sein. Auch bei kleineren Kratzbäumen ist dies nicht unwichtig. Kippelnde oder wackelnde Kratzbäume werden von Katzen von vornherein nicht so gut angenommen. Der Baum muss unbedingt sicher stehen und muss vor dem Umkippen geschützt werden.

  • Gibt es für den Kratzbaum Ersatzteile zum Nachkaufen?

    Eine Frage, die man gerne vergisst beim Kratzbaum Kaufen: Gibt es Ersatzteile, wie z.B. Schraubensätze, Stoffbezüge, Platten und Stämme zum Nachkaufen oder muss man sich bei einem Defekt eines einzelnen Teils direkt einen neuen Baum kaufen? Gute Hersteller haben immer Ersatzteile, die man bei Bedarf nachbestellen kann.

 

Auf unserem Katzenblog gibt es viele weitere interessante Artikel über Kratzbäume, Kratzbaumtests und über andere Katzenthemen!