Skip to main content

Kratzbaum-Welt.de - Das große Kratzbaum-Portal

XXL Kratzbaum Test – Chartreux RHRQuality

Wir haben ihn für euch unter die Lupe genommen – der Chartreux von RHRQuality im XXL Kratzbaum Test !

Ihr erfahrt in diesem Testbericht alles über das Aussehen, den Aufbau, die Qualität, die Ausstattung und den Platzbedarf dieses Kratzbaumes. Das Wichtigste und Entscheidenste aber ist, wie er bei unserer kritischen Testmieze ankommt. Seid gespannt!

Der Chartreux von RHRQuality

 

XXL Kratzbaum Test Chartreux RHRQuality

Um diesen Kratzbaum geht es

Hier gehts direkt zum Produkt

Dieses Modell ist in verschiedenen Farben erhältlich (unter anderem in Braun, Beige, Hellgrau und Dunkelgrau und in unterschiedlichen Stammfarben)

 

Eckdaten kurz zusammengefasst:

  • XXL Kratzbaum speziell für grosse und schwere Katzen
  • mittelgroßes Modell mit einer Höhe von 101 cm
  • die Bodenplatte hat die Maße 60 x 60 x 4 cm
  • das Katzenbett ist im Durchmesser 64 cm groß – inkl. waschbarem Kissen
  • der Sisalstamm hat einen Durchmesser von 20 cm und ist 80 cm lang

 

XXL Kratzbaum Test: Die Lieferung

 

 

Der 18 kg XXL Kratzbaum kam gut verpackt in einem braunen Karton bei uns an. Typisch für unsere Mieze Pinsel: Das neue Objekt wird sofort inspiziert und eingeweiht.

 

 

Die Einzelteile waren durch die Plastiktüte vor Witterung gut geschützt und leicht zu entnehmen.

 

XXL Kratzbaum Test: Die Einzelteile und der erste Eindruck

Der Kratzbaum besteht aus insgesamt fünf Teilen plus Aufbauanleitung und Befestigungsmaterial. Im Einzelnen sind es:

  • Bodenplatte
  • Sisalstamm
  • Katzenbett
  • Kissen
  • Sisaltau
  • Aufbauanleitung
  • Befestigungsmaterial (5 Schrauben + 1 Extra – M10 Gewinde, Unterlegscheibe, Inbusschlüssel)

 

 

Unser erster Eindruck war überaus positiv. Der Sisalstamm wirkt im Realen noch viel beeindruckender und “klobiger”, als auf den Bildern. Der Umfang des Stammes ist gefühlt doppelt so groß, wie der unserer Mieze. Auch der Liegeplatz ist riesig – zumindest für eine Nicht-Maine-Coon-Katze wie unsere eher zierliche Fellnase Pinsel!

 

Der 80 cm hohe Kratzstamm ist durchgehend mit Sisal umwickelt. Das dunkle Natursisal ist überall fest verklebt und macht einen hochwertigen Eindruck. Positiv überrascht hat uns, dass der Stamm gleich mit vier Schrauben an der Bodenplatte befestigt wird, statt wie üblich nur mit einer Schraube. Das spricht ebenfalls für die Qualität und hohe Stabilität.

 

XXL Kratzbaum Test: Der Aufbau

Zugegeben – bei den paar Teilen des nur mittelhohen XXL Kratzbaumes “Chartreux” wird der Aufbau nicht wirklich kompliziert sein. Trotz allem testen wir hier die Benutzerfreundlichkeit, die Leichtgängigkeit der Schrauben und Gewinde und beurteilen die Lesbarkeit der Aufbauanleitung. Der Aufbau erfolgt in 3 Schritten:

Sisalstamm an der Bodenplatte befestigen:

Der Sisalstamm wird mit vier M10 Schrauben mit der Bodenplatte verbunden. Dazu haben wir die Platte mittig auf den Stamm gelegt, die vier Schrauben durch die Löcher gesteckt und alle leicht mit dem beigefügten Inbusschlüssel angezogen. Alle Schrauben sind butterweich in die Metall-Gewinde einzudrehen gewesen.

Katzenbett mit Sisalstamm verschrauben:

Nun wird der Liegeplatz mittig auf die Kratzsäule gelegt und mit der Unterlegscheibe und einer Schraube befestigt. Auch dieser Vorgang ging kinderleicht und war superschnell erledigt. Der Liegeplatz ist mit zwei Klettstreifen versehen, um später das Kissen darauf zu befestigen.

Sisaltau befestigen und Kissen anbringen:

Das Sisal-Spieltau wird einfach per Hand von unten in das Katzenbett hineingedreht.

Als letzten Schritt wird das Kissen per Klettverschluss auf dem Liegeplatz befestigt, was sehr gut hält. Schon ist der Kratzbaum fertig aufgebaut und einsatzbereit.

 

Die Aufbauanleitung war sehr gut zu lesen und alle Teile eindeutig beschrieben – wobei der Aufbau bei diesem Modell auch ohne Anleitung relativ selbsterklärend ist. In weniger als 5 Minuten war das gute Stück aufgebaut.

 

XXL Kratzbaum Test: Unser Urteil über die Qualität und Stabilität des Kratzbaumes

 

 

Allein durch das Gewicht ist der Kratzbaum schon sehr standfest. Die ausreichend große und dicke Bodenplatte (60 x 60 x 4 cm) sorgt dafür, dass er nicht umkippen kann. Selbst, wenn wir kräftig dagegen stoßen oder die Katze mit Wucht hinauf springt, wackelt er nicht.

 

Der massive Kratzstamm sitzt durch die vier dicken Schrauben bombenfest auf der Bodenplatte. Das ABS Kunststoff an den Enden der Stämme, sowie die Gewinde sehen hochwertig und gut verarbeitet aus. Das verleimte Sisal sitzt fest umwickelt am Stamm.

Und auch das riesige Katzenbett – obwohl nur mit einer Schraube plus Unterlegscheibe befestigt – sitzt stabil und wackelfrei auf dem Stamm. Hier muss man gegebenenfalls die Schraube etwas fester anziehen, damit sich das Bett nicht lockerdrehen kann, wenn die Mieze kraftvoll hochspringt oder wir Menschen ihn an einen anderen Platz schieben möchten.

 

 

Die Verarbeitung des Plüschstoffes wirkt ebenfalls hochwertig. Er ist flauschig weich, sehr dicht und bis jetzt fuselt nichts. Auch die Farbe (hier: braun) gefällt uns. Der Rand des Katzenbettes wirkt sehr stabil und fest und ist außen wie innen gut gepolstert. Das kuschelige Kissen ist ca. 10 cm dick mit Schaumstoff befüllt und auf der Unterseite mit einem schwarzen Flauschstoff verstehen, welcher gut an den beiden Klettbändern kleben bleibt. Es ist bei 30 Grad waschbar und dadurch sehr hygienefreundlich.

 

 

Ein kleinen Makel gibt es aber doch: Der Kratzbaum sollte, wenn möglich, gut ausgelüftet werden. Wir sind uns nicht sicher, nach was – aber neu “riecht” er schon etwas streng. Eventuell ist es der Stoff an sich oder auch der Leim. Was uns Menschen vielleicht gar nicht so sehr stört, könnte aber eine sensible Katzennase erst einmal verschrecken. Damit kommen wir zum nächsten und letztendlich entscheidenden Punkt. Die Beurteilung unserer Hauptdarstellerin – unserer Mieze Pinsel.

 

XXL Kratzbaum Test: Wie der XXL Kratzbaum Chartreux bei unserer tierischen Testerin ankommt

 

Jeder, der mit Katzen zusammenlebt, weiss, dass das immer der spannendste Moment ist und man viele Überraschungen – positiv wie negativ – erleben kann. Wird die Katze den neuen Kratzbaum annehmen oder nicht.

Unsere Mieze ist neugierig, aber kritisch. Wir haben es durchaus schon erlebt, dass sie von uns Menschen liebevoll ausgesuchte neue Katzenutensilien – von Spielzeug bis Kratzbaum – absolut ignorierte.

Bei diesem Kratzbaum gibt es aber zum Glück Entwarnung. Schon am ersten Tag hat sie die Kratzsäule als ihre neue Krallenpflege-Stelle akzeptiert. Wir haben sie spielerisch an den Stamm herangeführt, sodass sie “ausversehen” mit den Krallen an ihm hängen blieb und so an ihm kratzte. Sie fand den Sisalstamm sogar so toll, dass sie durch unser Katzenangel-Fangspiel an ihm hochkletterte, um das Spielzeug zu bekommen. Ein erster toller Erfolg!

Tipp: Falls ihr Probleme haben solltet, eure Katze an den neuen Kratzbaum zu gewöhnen, dann schaut euch die vielen Tipps in diesen Beitrag an.

 

 

Allerdings hat sie die ersten Tage das Katzenbett gemieden. Wie auf den Bildern zu sehen, haben wir sie mit Leckerchen gelockt. Sie blieb aber immer nur für einen kurzen “Fress”-Moment drauf und sprang sofort wieder hinunter. Das ist aber vollkommen normal und katzentypisch. Außerdem ist es eben auch dem neuen Geruch geschuldet. Wir haben ihr als Übergang und Erleichterung mal ihre Katzendecke, mal einen Karton, sowie eines ihrer alten Katzenbetten oben auf das Kissen gelegt.

 

 

Jetzt schon – nach etwa einer Woche – geht sie freiwillig und ohne Lockmittel hinein und schläft dort auch schon für ein bis zwei Stunden seelenruhig und tiefenentspannt. Besser gehts nicht!

 

XXL Kratzbaum Test Chartreux RHRQuality Katze schläft in ihrem neuen Kratzbaum

 

 XXL Kratzbaum Test Chartreux: Unser Fazit

 

Wir haben hier ein wirklich schönen, qualitativ hochwertigen und katzengerechten XXL Kratzbaum, der auch in kleinen Wohnungen oder Räumen gut unterzubringen ist und den unsere Katze jetzt schon liebt!

Klare Kaufempfehlung von Kratzbaum-Welt.de

Hier gehts zum Kratzbaum



Ähnliche Beiträge